DIGOOH Werbekunden

Analoge Außenwerbung vs. digitale Außenwerbung

Außenwerbung gilt als eine der ältesten Werbeformen der Menschheit. Bereits im alten Pompeij meißelten Gastwirte ihre Angebote in Wände und Fassaden, um möglichst viele Besucher*innen ins Innere zu locken.

Mittlerweile ist Außenwerbung in den vielfältigsten Formen vertreten. Prinzipiell wird zwischen analoger und digitaler Außenwerbung unterschieden.

Diese Unterschiede sowie die Vor- und Nachteile von analoger Außenwerbung im Gegensatz zu digitaler Außenwerbung möchten wir Ihnen genauer erläutern.


Vorteile von Außenwerbung insgesamt

  • Hoher Wiedererkennungswert durch dauerhafte/regelmäßige Präsenz im öffentlichen Raum
  • Außenwerbung trifft tatsächlich jeden
  • Außenwerbung ist selbst aus der Ferne sichtbar
  • Durch eine clevere Standortwahl lassen sich Wiederholungseffekte erzielen – Dadurch bleibt Außenwerbung oft länger im Gedächtnis
  • Selbst Menschen, die keine oder wenig Medien nutzen, werden erreicht
  • Außenwerbung kann nicht ausgeschaltet oder übersehen werden
  • Hohe Akzeptanz: die Betrachtung von Außenwerbung ist freiwillig und muss nicht wie bei Bannern, Videos etc. weggeklickt werden

In der Regel gilt bei allen Werbeformen, dass sie besser wirken, je weniger konkurrierende Reize in der Umgebung vorhanden sind oder je stärker sie durch ihre Aufmachung auffallen. Gerade die digitale Außenwerbung hebt sich von anderen Werbeformen deutlich ab und besitzt dadurch einen entscheidenden Vorteil.

In der britischen Werbewirkungsstudie “Staying on” vom November 2020 werteten sieben OOH Spezialisten die Daten von 65 Außenwerbekampagnen aus, die im Jahr 2020 zwischen März und September (inklusive Lockdown) liefen. Zu den untersuchten Branchen gehören Automobil, FMCG und der Einzelhandel. Die Studienergebnisse zeigen, dass Marken trotz eingeschränkter Mobilität in der Corona Zeit, von positiver Werbewirkung durch Außenwerbe-Kampagnen profitiert haben.

Im Einzelnen bedeutet das, dass die Steigerung des Bekanntheitsgrades der Marke im Schnitt um 50 Prozent zugenommen hat. Auch die Zunahme der Werbeerinnerung hat durchschnittlich um 51 Prozent zugenommen und die Zunahme der Kaufabsicht immerhin noch um 16 Prozent.

Außenwerbung lohnt sich also sogar trotz einer weltweiten Pandemie.

Die Wahrnehmung der DIGOOH Displays wurde von Februar bis März 2021 in einer lokalen Umfrage unter 184 Passierenden verifiziert. Auch hier bestätigte sich die Aussage der vorangegangenen Studie. 80% der Befragten finden, dass Unternehmen auch während Corona werben sollten. Zudem bevorzugen 75% der Interviewten die digitale Werbeform gegenüber dem gedruckten Plakat.

Was ist wichtig, um wahrgenommen zu werden?

Generell gilt, dass Unternehmen ihre Werbebotschaft zielgerichtet einsetzen müssen, um Aufmerksamkeit zu erlangen. Gerade digitale Außenwerbung ist sehr flexible, sodass es möglich ist, potenzielle Kund*innen dem Standort entsprechend anzusprechen oder interaktiv mit einzubinden.

Ein äußerst beeindruckendes Beispiel was digitale Außenwerbung alles kann, zeigt die Kampagne der “Swedish Childhood Cancer Foundation”:

Wie man an dieser Kampagne sehen kann, ist nicht nur die Flexibilität ein enormer Vorteil. Auch auf emotionaler Ebene lassen sich potenzielle Kund*innen viel leichter erreichen als mit statischer, analoger Außenwerbung.

Um die Flexibilität digitaler Außenwerbung vollständig auszunutzen gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Zeitbezogene Ausspielung – Werbung für Schokoladenhase vor Ostern
  • Ortsbezogene Ausspielung – Werbung für Haarpflegeprodukte vor Friseursalons
  • Wetterabhängige Ausspielung – Werbung für einen Regenschirm oder Sommerurlaub während es regnet und grau ist (ansonsten keine Ausspielung)
  • Triggerbezogene Ausspielung – Werbung für ein Produkt, die bei Betreten des Ladens ausgespielt wird (ansonsten keine Ausspielung)

Maximierung des Kampagnenerfolges durch digitale Außenwerbung

Durch die dynamische Darstellung der Werbung sowie der flexiblen Kampagnensteuerung durch moderne Content-Management-Systeme sind die Werbemöglichkeiten in der digitalen Außenwerbung nahezu grenzenlos.

Wo bestimmte Werbeträger entweder nur für Imagewerbung oder Performancemarketing geeignet sind, so kann die digitale Außenwerbung prinzipiell für beide Marketingrichtungen eingesetzt werden.

Es ist beispielsweise möglich, dass man eine Kampagne längerfristig zur Imagewerbung auf digitalen City-Light Postern darstellt und diese regelmäßig durch Verkaufsaktionen oder smarte Call-to-Actions ergänzt. Die digitalen Werbemittel können in Echtzeit ausgespielt, erweitert oder ausgetauscht werden.

Wahrnehmung von analoger und digitaler Außenwerbung

Eine Studie des Online-Portals Statista hat im Jahr 2019 die Wahrnehmung von analogen und digitalen City-Light-Postern durch Fußgänger*innen und Autofahrer*innen in Deutschland analysiert.

(Quelle: Statista)

Dabei sieht man deutlich, dass bei den Fußgänger*innen der Anteil der Wahrnehmung um mehr als 20,5% höher bei der digitalen Außenwerbung, als bei der analogen Außenwerbung ist. Ähnlich verhält es sich bei den Autofahrer*innen. Dort ist der Anteil der Wahrnehmung digitaler Außenwerbung um 13,7% höher als bei analoger Außenwerbung.

Unterschiede analoge vs. digitale Außenwerbung

Um Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Unterschiede zwischen analoger und digitaler Außenwerbung darzustellen, haben wir Ihnen die Vor- und Nachteile dieser beiden Werbeformen zusammengefasst.

Fazit

Insbesondere durch digitaler Außenwerbung können Unternehmen und Dienstleistungen die Aufmerksamkeit von potenziellen Kund*innen effektiv erzielen.

Forschungen gehen davon aus, dass die Werbewirkung und Werbeerinnerung von digitalen Werbeträgern insgesamt rund viermal so hoch ist wie die analoger Außenwerbung.

Das bestätigt auch eine Forschung der Wirtschaftswoche. Diese haben mit ihrem Zielgruppen-Analyse-Tool Yougov Profiles die drei häufigsten Verbraucherwünsche herausgefunden.

  • Unterhaltung
  • Bewegtbild
  • Passgenau auf die Rezipient*innen zugeschnitten

Diese Wünsche lassen sich größtenteils ausschließlich durch digitale Außenwerbung erfüllen.

Abschließend kann man festhalten, dass sich digitale Außenwerbung aufgrund der Flexibilität auch in unruhigen Zeiten definitiv immer lohnt. Und auch wenn man sich für eine andere Werbeform entscheidet gilt: Jede Werbung ist besser als keine Werbung.

DIGOOH Newsletter

Bleiben Sie informiert über News und Vorteile unserer digitalen City-Lights.


Martin Kettner

Martin Kettner

Hier schreibt das Team von Digooh über aktuelle News, Aktionen und Unternehmensinformationen.